Dr. med. Jan Frédéric Brachlow

BERUFLICHER WERDEGANG

10 / 2016 – 10 / 2017 Weiterbildungsjahr in Andrologie und Endourologie:
- Prof. S. Arver, Karolinska Institut Stockholm, EAA Zentrum
- Prof. Wagenlehner, Prof. H-Chr. Schuppe Universität Giessen, EAA Zentrum
- Prof. O. Traxer Hôpitaux Universitaires Est Paris Tenon, Paris
- Dr. A. Hoznek, Hôpitaux Universitaires Henri Mondor, Paris
- Prof. S. Lahme Siloah Krankenhaus, Pforzheim
- Prof. M. Surena, MD Anderson Cancer Center Texas Houston
09 / 2013- jetzt Oberarzt Urologie, Klinik für Urologie, Kantonsspital Winterthur, (Prof. Dr. H. John)
07 / 2013 – 08 / 2013 Oberassistenzarzt, Departement Urologie, Kantonsspital St. Gallen, (Prof. Dr. H-P. Schmid)
05 / 2009 – 06 / 2013 Assistenzarzt, Departement Urologie, Kantonsspital St. Gallen, (Prof. Dr. H-P. Schmid)
04 / 2007 – 04 / 2009 Allgemeinchirurgische Grundausbildung, Departement Chirurgie, Stadtspital Triemli, (Prof. Dr. Urs Metzger)

BILDUNGSWEG

2006 Medizinsches Staatsexamen Universität Zürich
1999 – 2006 Humanmedizinstudium, Universität Fribourg und Zürich
1999 Matura Typus B, Gymnasium St. Antonius, Appenzell

TITEL/ZERTIFIKATE

2016 Schwerpunkt operative Urologie
2015 Fellow of European Board of Urology (FEBU)
2013 FMH Urologie

MITGLIEDSCHAFTEN

Verbindung der Schweizer Ärzte und Ärztinnen (FMH)
Schweizerische Gesellschaft für Urologie (SGU)
European Association of Urology (EAU)
Societé internationale d'Urology (SIU)
Verband schweizerischer Assistenz- und Oberärztinnen und –ärzte (VSAO)
Vereinigung der Urologen des Kantons Zürich

SPRACHKENNTNISSE

Deutsch, Englisch, Französisch, Schwedisch